Mineralölkonzern (2008-2012)

Ausgangssituation

Der Mineralölkonzern verfügt zu Beginn des Projektes über 3 Bürostandorte in Deutschland. Überlegungen zu einer Konsolidierung wurden im Jahr 2008 gestartet. Ziel ist die Konsolidierung der ca. 600 Mitarbeiter in einem Gebäude als Deutschlandzentrale, das ideal den Arbeitsanforderungen des Konzerns entspricht und den Mitarbeitern eine neue Arbeitswelt bietet. Dabei sollen alle Prozesse und Strukturen im Büro durchleuchtet und optimiert werden. Dazu sind 11 Teilprojekte aufgesetzt worden.

Leistungen / Vorgehensweise

  • Grundlagenermittlung und Bedarfsanalyse
  • Verhandlungsunterstützung gegenüber dem Projektentwickler/Eigentümer
  • Raum- und Funktionsprogramm (qualitativ und quantitativ) und Bürokonzeption
  • Pilotprojekt mit ca. 50 MA über 2 Jahre zum Test von Mobiliar, Teppich, Stehleuchten, Akustik etc.
  • Konzeption von Sonderbereichen (Konferenz, Service-Center etc.)
  • Mobiliarausschreibung und Projekt Management Mieterausbau
  • Change Management durch diverse Aktionen, Workshops und Schulungen im Unternehmen

 

Ergebnis

  • Optimierung der Bürostruktur von ca. 60% Einzel- und Doppelbüros zu ca. 8% (Baukastensystem); Über 90% der Büroarbeitsplätze zukünftig im Open Space
  • Konsolidierung in einem Gebäude – Reduktion des Flächenverbrauchs pro AP über 10%
  • Optimierung von Arbeitsprozessen und Strukturen – Reduktion der Arbeitsplatzkosten