Nassauische Heimstätte Wohnstatt (Frankfurt 2015-2018)

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte ist am Hauptstandort Frankfurt an vier Standorten mit ca. 480 Mitarbeitern vertreten. Die Arbeitsplatzkapazitäten sind ausgeschöpft, weshalb ein ganzheitliches Konzept für Entwicklung und Management der Geschäftshäuser zu entwickeln ist. Dieses Konzept soll die Bewirtschaftung vereinfachen und eine attraktive und moderne Arbeitswelt entstehen lassen. Das Projekt „Innovative Arbeitswelten“ mit sechs Teilprojekten ist bis 2018 ausgelegt und sieht im ersten Schritt eine Expansion für ca. 80 Mitarbeiter in einer Neuanmietung vor.

Die detaillierte Beschreibung können Sie sich unten ansehen oder als PDF laden »

 

Dienstleistungen

    • Immobilienstrategie mit Markt- & Standortanalyse, Gebäude-Scoring & Auswahl
  • Grundlagenermittlung und Bedarfsanalyse, Raum- und Funktionsprogramm
  • Mieterbaubeschreibung und Verhandlungsunterstützung
  • Innenarchitektur sämtlicher Sonderbereiche (Empfang, Konferenzräume, etc.)
  • Ideenwettbewerb und Mobiliarausschreibung
  • Nutzerberatung und Projekt Management gegenüber dem Eigentümer
  • Change- und Umzug-Management

 

Ergebnisse

Als Teilprojekt der Immobilienstrategie hat sich eine externe Anmietung von ca. 2.000 m² im Westhafen Tower herauskristallisiert. Hierin ist ein innovatives Open Space Konzept mit zahlreichen Arbeitsmöglichkeiten umgesetzt worden. Diese neue Arbeitswelt ist bewusst als Pilotprojekt für die Unternehmensgruppe aufgesetzt worden und soll zur Steigerung der Attraktivität
als Arbeitgebermarke beitragen und die Wirtschaftlichkeit in der Nutzung steigern. Das Pilotprojekt wird in den ersten sechs Monaten der Nutzung wissenschaftlich evaluiert, um die Ergebnisse in die Umsetzung der Immobilienstrategie der NH zu implementieren.