Büros in denen Arbeit Spass macht

Wir verbringen viel mehr Zeit im Büro als zu Hause. Während wir das traute Heim mit viel Ästhetik einrichten und gutem Design ausstatten, gleichen die meisten Büros noch immer standardisiertem und tristem Grau wie vor 20 Jahren.  Warum ist das so? Dabei sind über 80 % der Gesamtkosten in Dienstleistungsunternehmen Personalkosten, die Immobilie macht nur 5-8 % im Lebenszyklus aus.

Google Office (Source: Flickr)
Google Office (Source: Flickr)

Warum lassen sich die meisten Firmenlenker auf das Argument nicht ein, dass durch innovative Bürokonzepte das Wohlbefinden und die Produktivität Ihrer Mitarbeiter locker um 10-20 % steigt? Das beweisen mittlerweile diverse Studien und interne Untersuchungen von mutigen Firmen. Ganz konservativ habe ich neulich in einem Business-Case 5 % der Personalkosten als Einsparung ausgewiesen. Die prompte Antwort war: In welchen Bereichen können wir den das Equivalent von 25 Leuten einsparen? Ein MEHR an Dienstleistung, Kunden und Umsatz sieht diese Betrachtungsweise nicht einmal vor, schade.

Dabei nimmt das Interesse am Bürodesign zu, immer häufiger wird in der Tagespresse dazu berichtet (s. Artikel “Das grenzenlose Büro? Über die Macht der vier Wände“) König+Neurath hat einen wunderbar recherchierten Artikel in seinem K+N City News Blog dazu verfasst – siehe auch “In der Tagespresse angekommen: Büroarbeit“. Und es gibt Unternehmen, die uns bereits zeigen, dass Büros nicht langweilig aussehen müssen, sondern inspirieren sind und Lust auf Arbeit machen.

Dieter Petereit von T3N hat in seinem Blog-Beitrag einige Bilder von interessanten Bürokonzepten auf der ganzen Welt bereitgestellt. Schauen Sie doch mal vorbei.

Weitere Beispiele von interessanten Bürokonzepten finden Sie hier

 

 

Diesen Beitrag teilen