Deutschland ist seit zehn Jahren Europameister

Deutschland als Veranstaltungsland ist gefragter denn je, und das weltweit. Belegt wird dies durch die aktuelle Studie der International Congress & Convention Association (ICCA), die internationale Verbandskongresse weltweit erfasst und die Top-Platzierung Deutschlands als europaweiter Spitzenreiter für internationale Kongresse bestätigt. Mit einem Zuwachs von 11,2 Prozent hat Deutschland den Abstand zu den USA als erstplatziertem Standort deutlich verringert. Eine Vielzahl an deutschen Tagungs- und Kongressdestinationen, angeführt von der Hauptstadt Berlin, hat zu diesem sehr guten Ergebnis beigetragen.

Deutschland - Veranstaltungshochburg (Source: Pixabay)
Deutschland – Veranstaltungshochburg (Source: Pixabay)

Ein Vergleich der Mitbewerber zeigt einen weiteren Erfolg: Deutschland ist Wachstumsgewinner unter den führenden Standorten im Jahr 2013 und konnte seinen weltweit zweiten Platz nicht nur verteidigen, sondern den Abstand zu den USA als erstplatzierter Destination erneut deutlich verringern. Damit setzt sich der positive Trend des Vorjahres fort. Für die ICCA-Statistik wurden in Deutschland 722 internationale Verbandskongresse gezählt: 11,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Die USA kommen auf 829 Kongresse, Spanien konnte seinen weltweit dritten Platz mit insgesamt 562 gezählten Veranstaltungen verteidigen.

Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB German Convention Bureau e.V., erklärt den Trend: „Die wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Kompetenzen, die hervorragende Infrastruktur und das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis sind die wichtigsten Faktoren, mit denen der Standort Deutschland im vergangenen Jahr seinen europäischen Spitzenrang sichern und ausbauen konnte“. Das CGB hat es sich zur Aufgabe gemacht, Deutschlands Spitzenposition als nachhaltiger Kongress- und Tagungsort zu sichern und weiter auszubauen.

Insbesondere für Veranstaltungen im Bereich Technologie und Innovation bietet Deutschland ideale Voraussetzungen. Ein Beispiel ist die „World Publishing Expo 2013 (IFRA Expo & Conference)“ in Berlin mit rund 8.500 Teilnehmern. Darüber hinaus gehören Themen aus dem Kompetenzfeld Medizin und Gesundheit ebenso dazu wie die Bereiche Energie und Umwelt.

Über 30 Städte in Deutschland zählen zu den seit Jahren beliebtesten Tagungsorten. Angeführt von der Hauptstadt Berlin, weltweit auf dem fünften Platz, gefolgt von München, Hamburg, Dresden und Frankfurt am Main.

Die besondere Struktur Deutschlands trägt wesentlich zu diesem Erfolg bei. Mit seinen vielen urbanen Zentren in allen Regionen steht Veranstaltungsplanern in Deutschland eine ungewöhnlich große Auswahl an Destinationen zur Verfügung. Diese bieten internationalen Veranstaltern mit ihren wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Kompetenzen hervorragende Möglichkeiten für Tagungen und Kongresse.

VALUE FOR WORKPLACES: Die mobiler werdende Arbeitswelt trägt verstärkt zu dieser Entwicklung bei – wirtschaftlich für die lokalen Unternehmen in Deutschland ein sehr wichtiger Aspekt, um hier Anknüpfungspunkte zu finden!

Quelle: Ausgabe Magazin germanwings September 2014
Mitverfasser: Marcella Schneider, Dr. Wagner & Partner

 

 

 

Diesen Beitrag teilen