04/09
Kommentare deaktiviert für Dr. Wagner & Partner auf der Light + Building in Frankfurt

 

Bei unserem Besuch der Messe light + building in Frankfurt am 1. April haben wir uns ausführlich über aktuelle Trends und Neuheiten in den Bereichen Beleuchtung und intelligente Gebäudetechnologie informiert.

 

Jens Schneider begeistert sich für technische Möglichkeiten im Smart Grid

Einen besonders interessanten Eindruck erhielten wir beim Thema Vernetzung von Lichtsteuerung und Informationstechnologie über Ethernet oder WLAN. Dadurch lassen sich Lichteinstellungen sogar über Tablet und Smartphone steuern, so dass die Mitarbeiter ihre persönlichen Vorlieben für Beleuchtungshelligkeit und Lichtfarbe individuell einstellen können. Dies eröffnet neue Möglichkeiten bei der Gestaltung der Bürokonzepte und wirkt sich positiv auf die Begegnungsqualität aus.

 

 
Vorne dimmbar, hinten farbig: LEDs bieten viele Möglichkeiten in der Bürogestaltung

Diese Wandleuchten haben uns besonders gut gefallen: schräg an der Wand befestigt werfen die rückwärtigen LEDs farbiges Licht an die Wand, wobei die Farbe frei gewählt werden kann. Der vordere Bereich mit weißem Licht lässt sich je nach gewünschter Helligkeit entsprechend dimmen. Wir finden, dass solche Leuchten für die Gestaltung von Loungebereichen interessante Möglichkeiten bieten.

 

Dr. Roman Wagner und Jens Schneider bei artemide

Während in den letzten Jahren das Thema Energieeinsparung eine zentrale Rolle gespielt hat, rückt jetzt wieder verstärkt das Wohlbefinden der Menschen in den Vordergrund. Durch energieeffiziente und immer leistungsfähigere LEDs lassen sich die Erkenntnisse von Studien wie die des Beratungsunternehmens AT Kearny im Auftrag des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie immer besser umsetzen. Die Untersuchung zeigt das Marktpotenzial von „Human Centric Lighting“ auf. Ziel des Human Centric Lighting ist es, das Wohlbefinden und die Gesundheit von Menschen positiv zu beeinflussen.