Mieter suchen zu 50 % mit Maklern bei 5 Jahren Bindung

Gewerbliche Mietverträge werden in Deutschland immer kleinteiliger und kürzer abgeschlossen. Zu dieser Erkenntnis ist eine umfangreiche Untersuchung von Colliers International bereits im Jahre 2012 gelangt (s. Artikel „Studie: Bürovermietungsmarkt kleinteiliger als erwartet“).

Nun bestätigt die Auswertung von 5.500 Mietverträgen der Jahre 2008-2013 im Rahmen einer aktuellen Studie von Colliers International den Trend: Die Mietverträge für Büroimmobilien in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München und Hamburg laufen im Schnitt nur noch fünf Jahre.

Etwa zwei Drittel der Mietverträge haben eine Laufzeit bis fünf Jahre. Der größte Teil entfiel mit 49% auf Abschlüsse mit drei bis fünf Jahren. Verträge mit 10 bis 15 Jahre kamen hingegen nur auf 4%, Laufzeiten über 15 Jahre waren mit nur 1% der Abschlüsse selten.

Ohne Überraschung sind die Vertragslaufzeiten in Projektentwicklungen mit knapp 10 Jahren am längsten, in Bestandsgebäuden am kürzesten. In Berlin überwiegen Abschlüsse mit kurzer Laufzeit, die längsten Laufzeiten wurden dagegen in Stuttgart und München identifiziert.

Vertragsabschluss (Source: Pixabay)
Vertragsabschluss (Source: Pixabay)

Bei Ihrer Immobilienstrategie lassen sich Nutzer auch weiterhin vom fachkundigen Makler begleiten. So konnte eine aktuelle Umfrage des Markforschungsinstitutes Innofact im Auftrag von ImmobilienScout24 Gewerbe belegen, dass knapp 50 % der Selbstständigen einen Dienstleister in Anspruch genommen haben. Schließlich gibt es einiges zu beachten: Lage, Flächeneffizienz, Bürogestaltung, technische Ausstattung, Nebenkosten, Vertragsdetails etc. Die Erwartungen der Mieter an die Energie- und Flächeneffizienz sowie die Qualität der Büroflächen sind nach wie vor sehr hoch. Aktuelle Beobachtungen belegen, dass suchende Firmen kaum Abstriche machen (s. Artikel “In 3 Schritten zum Arbeitsplatz der Zukunft“). Wenn sich die hohen Anforderungen mit einem physischen Umzug nicht erzielen lassen, ist der Verbleib in den Altflächen eine echte Alternative. Mietvertragsverlängerungen werden zunehmend zum marktbeeinflussenden Faktor, mit dem sich Eigentümer und Berater auseinandersetzen müssen. Gleichzeitig erhöhen sich mit der intensiveren Prüfung der Flächenoptionen die Entscheidungszeiten der Mieter, vor allem bei größeren Unternehmen, die immer mehr die strategische Bedeutung von Büro-Arbeitsplätzen nicht nur für die Gesamtkostenkalkulation, sondern insbesondere auch für die Zufriedenheit der Mitarbeiter erkennen.

VALUE FOR WORKPLACES: Die Suche nach einer idealen Büroimmobilie ist mit immer mehr Chancen zur Veränderung  der Arbeitswelt verbunden und daher Vertrauenssache – ein kompetente Nutzervertretung ist daher unerlässlich.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen