TOUR TOTAL gewinnt den immobilienawardberlin 2013

Der TOUR TOTAL nahe dem Berliner Hauptbahnhof überzeugte mit seiner anspruchsvollen Büro-Hochhaus-Architektur als bedeutender Meilenstein für die Entwicklung der Berliner Europacity.

Tour Total Berlin (Quelle: Dirk Ingo Frank - Wikimedia Commons)
Tour Total Berlin (Quelle: Dirk Ingo Frank – Wikimedia Commons)

Am 18. November 2013 wurden die Gewinner des immobilienawardberlin 2013 bekannt gegeben. Dieser Preis zeichnet Berliner Immobilien aus, die Maßstäbe für weitere Entwicklungen setzen. Der Ansatz der „Messlatte“ erfolgt unter städtebaulichen und architektonischen Aspekten, technischen, gestalterischen sowie ökologischen und energetischen Kriterien. Unter der Schirmherrschaft der Berliner Senatsbaudirektorin, Regula Lüscher, wurde der immobilienawardberlin dieses Jahr zum 5. Mal vergeben. In ihrer Laudatio erklärte Senatsbaudirektorin Regula Lüscher die diesjährige Entscheidung der Jury: „Der Tour Total löste als erstes Bürohaus in der Europacity eine Initialzündung aus und verpflichtet die umliegenden Bauvorhaben, sich an seiner hohen architektonischen Qualität zu messen. Glückwünsch an die CA Immo, die das Projekt eingereicht hat!“

 

Zum TOUR TOTAL
Das 2012 von CA Immo fertig gestellte Hochhaus für die neue Hauptverwaltung des Mineralölkonzerns TOTAL in Deutschland bildete den ersten Baustein in der so genannten Europacity nahe des Berliner Hauptbahnhofs. Das 68 Meter hohe Gebäude mit 17 Obergeschossen (16 Büroebenen und ein Technikgeschoss) hat knapp 18.000 qm BGF, einschließlich der drei Untergeschosse mit Tiefgarage sind es 28.000 qm BGF. Die Kubatur des Gebäudes ergibt sich zunächst aus den Anforderungen optimierter, gut zu belichtender Bürogrundrisse. Die Fassade ist eine plastisch ausgebildete Rasterfassade, die dem Haus eine starke Identität in Nah- und Fernwirkung verleiht. Der Tour Total hat eine DGNB-Zertifizierung in Silber erreicht. Komponenten des Klimakonzepts sind eine effiziente Energierückgewinnung, eine Dreifachverglasung und ein außen liegender Sonnenschutz. Für das Baumanagement zeichnete die CA Immo-Tochtergesellschaft omniCon verantwortlich, als Architekt wurde das Berliner Büro Barkow Leibinger eingesetzt. Das Arbeitsplatzkonzept hat Dr. Wagner & Partner entwickelt (s. Artikel “TOUR TOTAL – Einzug in die neue Arbeitswelt“)

 

Zum immobilienawardberlin
Bewerben konnten sich sämtliche Berliner Wohnungs-, Büro-, Einzelhandels-, Spezial-, Verkehrs- oder Infrastruktur-Immobilienprojekte, die bis zum 31.07.2013 fertiggestellt wurden. Bewertungskriterien waren neben städtebaulichen, architektonischen, technischen und gestalterischen Aspekten auch ökologische, ökonomische und soziokulturelle Kriterien. Die Jury bestand aus je einem Vertreter der Initiatoren des Preises – Berliner Volksbank, DG HYP, Drees & Sommer, Gleiss Lutz, Jones Lang LaSalle und stöbe mehnert – sowie einem Vertreter der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und von der empirica AG.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen